potenzial der Hochsensibilität


Meine eigene Hochsensibilität, wissenschaftliche Erkenntnisse und jahrelange Beobachtungen und Erfahrungen führen dazu, dass ich das hochsensible Temperamentsmerkmal in meinen Beratungen, Workshops, Coachings und Psychotherapien berücksichtige. Um die Vorteile der Hochsensibilität vordergründig zu erleben, ist das bewusste  Erkennen des eigenen Wesens in all seinen Facetten hilfreich. Denn erst wenn ich weiß, wer ich bin und wozu ich hier bin, kann ich im Einklang mit mir selbst sinnerfüllt und gesund leben.

 

Wahrnehmen

Aufgrund der feinen Reaktivität des Nervensystems, die viele hochsensible Menschen erleben, ist es um so wichtiger, sehr gut auf die eigene Wahrnehmung achten zu lernen. Denn die Selbstwahrnehmung ist der erste und sicherste Indikator dafür, ob ich mit mir im Reinen bin, ob ich mich innerhalb meiner Komfortzone bewege oder ob ich bereits über meine  Grenzen gegangen bin und meine Akkus entleere. Präsent zu sein und sich zu spüren auf den Ebenen des Körpers und der Sinne sowie der eigenen Gedanken und Gefühle gibt mir eine Orientierung dafür, was ich brauche und was mir gut tut. Eine regelmäßige Selbstwahrnehmung sorgt für eine optimale Ausrichtung im gegenwärtigen Moment, für den Tag, die Woche und darüber hinaus für Ziele, Pläne und Entscheidungen.

 

Sich wahrzunehmen, ist eine Schlüsselkompetenz für ein stimmiges hier sein.

 

Annehmen

Hochsensible Menschen, die bereit sind, ihr Anderssein zu akzeptieren haben es viel leichter als solche, die darin einen Makel, einen Nachteil oder eine Schwäche sehen. Ich darf immer wieder beobachten, dass die Akzeptanz der Hochsensibilität zu einer Entspannung, manchmal fast zu einer Erlösung führt. Es gibt eine Erklärung für die Phänomene, die bislang unerklärlich blieben oder falsch interpretiert wurden. Die Integration der besonderen hochsensiblen Aspekte in den Lebensalltag sorgt oftmals zu schnellen Verbesserungen der Gesundheit und des Wohlbefindens. In privaten und beruflichen Beziehungen kann das Wissen um die Hochsensibilität und den damit verbundenen Fehlinterpretationen zu mehr Verständnis und gegenseitiger Rücksichtnahme führen. Im beruflichen Kontext stellt die Einbeziehung der hochsensiblen Bedürfnisse und Erwartungen eine Weiche für mehr Balance, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit.

 

Sich anzunehmen, stärkt das eigene Selbstwertgefühl und die Selbstsicherheit.

 

Steuern

Ein hochsensibles Nervensystem, das zu Überreizung neigt, braucht eine gute Selbstwahrnehmung und eine gute Selbststeuerung, um Überreizung und Überforderung zu vermeiden. Wichtig ist eine disziplinierte Selbstfürsorge und ein Zeitmanagement, das Ruhephasen und Verarbeitungsphasen integriert und einen ausgewogenen Lebenswandel ermöglicht. Spannung und Entspannung sollten sich abwechseln. Zeit zum Auftanken und Loslassen sollte jeden Tag eingeplant werden. Ein hochsensibles Nervensystem, das dazu neigt, zu viel aufzunehmen und intensiv zu verarbeiten, braucht gute Techniken, um sich abzugrenzen, Gedankenkreise zu unterbrechen und überfordernde Emotionen zu besänftigen. Die Selbsthemmung, die viele Hochsensible entwickeln, um sich vor Überforderung zu schützen, führt oft zu einem Rückzug, der sie für andere unsichtbar werden lässt. Sich wieder zu zeigen und sichtbar zu werden sind Voraussetzungen, um sein Potenzial ausdrücken zu können.  

 

Sich gut zu steuern, erhält eine gesunde Balance und macht sichtbar.

 

Loslassen

Es ist oftmals nicht nur die Thematik der ganz anderen hochsensiblen Wahrnehmung der Welt und der daraus entstandenen Unsicherheiten im Laufe des Lebens. Jeder von uns hat auch eine Kindheit mit Prägungen hinter sich, die nicht alle selbstförderlich und positiv auf uns gewirkt haben. Negative Glaubenssätze, selbstabwertende oder selbsthemmende Verhaltensmuster stellen oft Blockaden dar. Erlebnisse von emotionalem Gehalt werden von hochsensiblen Menschen häufig als belastender empfunden als von Normalsensiblen und wirken viel länger nach. So haben manchmal alte Themen aus dem Elternhaus weiter einen großen Einfluss auf das gegenwärtige Leben, lassen uns nicht angemessen und authentisch agieren. Wir lassen uns von Emotionen leiten, die der Situation und unserem Erwachsensein nicht entsprechen. Diese alten Muster gilt es zu identifizieren und auszuräumen. 

 

Loslassen verhilft, immer mehr man selbst zu werden.

 

Erkennen

Wer bin ich wirklich? Welche Ressourcen, welche Begabungen und Stärken machen mich aus? Was macht mir Spaß? Was fällt mir leicht? Erst diese Erkenntnisse über mich selbst weisen mich auf mögliche Lebenspläne und Verwirklichungen. Ich brauche die Kenntnis darüber, was ich in meinem Lebensgepäck dabei habe, welches mein Potenzial ist, um zu entscheiden, an welchem Ort mit welchen Menschen und Themen ich dieses am besten umsetzen kann. Manchmal ist dieses Potenzial verschüttet und vergessen und es braucht eine Weile der Selbstwahrnehmung, des Annehmens und des Loslassens bevor es sich zeigen kann. Geduld und Ausdauer sind Eigenschaften, die dabei sehr hilfreich sein können, immer im Bewusstsein, dass Potenzial nie versiegen kann.

 

Sich zu erkennen, heißt bei sich anzukommen.

 

Verwirklichen

Wozu bin ich hier? Sinnfragen beschäftigen viele hochsensible Menschen in starkem Maße. Welche Werte lebe ich? Wie darf ich mein Leben gestalten, um im Sinne meines Potenzials und meiner Werte schöpferisch tätig zu sein? Wie bleibe ich mir selbst treu? Wie finde ich meine ganz eigene Erfüllung? Verwirklichung kann sich über die beruflichen Ebenen ergeben, muss es aber nicht ausschließlich, wenngleich hochsensible Menschen kaum einer Tätigkeit ernsthaft nachgehen können, wenn sich Ihnen kein Sinn erschließt. Das "wozu bin ich hier" kann aus meiner Sicht sehr viel weiter gefasst werden. Es gibt eben auch den kleinen Sinn in den kleinen Herausforderungen und Freunden des Alltags und die sich wandelnden Sinne, je nach Lebensphase oder Rolle, in der wir stecken. Wenn ich etwas von mir ganz persönlich und wahrhaftig hineingebe in das, was ich gerade tue, dann ist das auch eine Art der Verwirklichung meiner selbst.

 

Sich zu verwirklichen, heißt seinen Lebensplan zu erfüllen.

 


 Mein Angebot über Beratung, Coaching und Psychotherapie finden Sie auf hanahahne.de